Kleiner Klappertopf
Rhinanthus minor

Der Kleine Klappertopf ist ein Halbschmarotzer und gehört zu den Sommerwurzgewächsen (Orobanchaceae). Er kann Größen von 10- 40cm erreichen und besitzt über den Stängel verteilt 6- 12 sehr kurz gestielte Blüten. Diese blühen in den Monaten Mai-September und haben eine dottergelbe Färbung. Die Pflanze besitzt gegenständig angeordnete Blätter die 2-4 cm lang und 0,5 – 1 cm breit sind. Die Tragblätter sind oft schwarzrot bis rotbraun überlaufen und besitzen markante dunkle braunrote Nerven auf der Blattunterseite.

Rhinanthus minor besiedelt bevorzugt magere Wiesen und Weiden. Der Untergrund sollte kalkarm, feucht und im Idealfall humoser Lehm- oder Tonboden sein.

Der Kleine Klappertopf ist ein Halbschmarotzer, was bedeutet, dass er selbst Photosynthese betreibt und somit unabhängig von seinem Wirt ist. Seinen deutschen Namen verdankt er seinen Samen, die in den Früchten zu klappern beginnen, wenn der Wind sie bewegt.