24. Juni 2017 Lange Nacht der Wissenschaft

Wildpflanzen schützen in der Stadt

Vortrag im Späth-Arboretum

Das neue Umweltbildungs- und Naturschutzprojekt „URBANITÄT & VIELFALT“ stellt sich vor. Es bietet den Bürgerinnen und Bürgern Berlins und Brandenburgs die Möglichkeit, sich in einem dichtbesiedelten Raum aktiv am Schutz von Wildpflanzen zu beteiligen und einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung und Förderung der regionalen Vielfalt zu leisten. Im Projekt werden 34 gefährdete regionale Wildpflanzenarten in großer Stückzahl herangezogen und je drei Arten an rund 900 „Pflanzenpaten“ ausgegeben, die die Jungpflanzen dann fachgerecht weitervermehren.

Wo: Späth-Arboretum der Humboldt-Universität, Späthstr. 80/81, 12437 Berlin

Wann: 19:00 – 19:20 und 21:00 bis 21:20 Uhr

Wer: alle Interessierten Teilnehmer und Teilnehmerinnen an der LANGEN NACHT DER WISSENSCHAFT