26. Februar 2020 BERLIN: “Wildbienen – unersetzliche Bestäuber” Vortrag

Warum geht’s in einem Wildpflanzenschutzprojekt ständig um Wildbienen? Ganz einfach – weil es ohne ihre Bestäubung nicht mehr viel Grün und Bunt in der Natur gäbe. Aber auch andersherum sind die hunderten Wildbienenarten davon abhängig, dass wir die Nahrungsgrundlage ihres Nachwuchses, nämlich unsere heimischen Wildpflanzen, schützen und erhalten.

Über die summende Vielfalt der Wildbienen gibt es viel zu Lernen und Entdecken, deshalb freuen wir uns sehr, dass uns Angelika Paul am 26. Februar eine sehr ausführliche Einführung in die wilden Verwandten der Honigbienen (einschließlich der Hummeln) geben wird. Es wird um unterschiedliche Lebensweisen und Bedürfnisse von Wildbienenarten gehen und warum genau sie auch für uns Menschen so wichtig sind.

Der Vortrag ist für knapp 2 Stunden geplant, im Anschluss wird es natürlich Zeit für Fragen, Diskussion und Austausch geben. Unsere Veranstaltungen sind wie immer öffentlich und kostenlos. Sollten Sie mit einer größeren Gruppe kommen, melden Sie sich bitte vorher an. Wir freuen uns über viele altbekannte und neue Gesichter, ProjektteilnehmerInnen und Interessierte!

Wann: Mittwoch, 26. Februar 2020, von 18:30 – 21:00 Uhr

Wo: Späth-Arboretum, Späthstraße 80/81, 12437 Berlin