Feld-Hainsimse
Luzula campestris

Die Feld-Hainsimse oder auch Hasenbrot genannt, gehört zur Familie der Binsengewächse (Juncaceae). Sie bildet charakteristisch aufrecht stehende, schwarz-braun gefärbte  Blütenstände, die eine Größe von 5-40 cm erreichen können. Ihre Blütezeit ist im Vergleich zu anderen Binsengewächsen sehr früh (März- Mai).

Ihre Blätter sind alle weiß bewimpert und können je nach Standort eine Breite von 2-8mm erlangen. Die Feld-Hainsimse wächst in lockeren Horsten, da aus ihrem Wurzelstock (Rhizom) lange unterirdische Ausläufer treiben. Da diese Art kleine Fettreserven (Eleiosomen) an ihren Samen ausbildet, sind diese besonders attraktiv für Ameisen und andere Tiere. Die Fettreserven werden von den Tiere verzehrt und der keimfähige Samen bleibt meist zurück.

Diese Pflanze ist ein Magerkeitszeiger, sie braucht kalkarme Böden, die  humus- oder torfhaltig seien sollten. Desweiteren bevorzugt sie ein offenes Gelände als Habitat . Wenn sie in Wäldern vorkommt, dann an den lichtesten Stellen.