Weißes Fingerkraut
Potentilla alba

Das Weiße Fingerkraut gehört zu den Rosengewächsen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Fingerkräutern blüht es nicht gelb, sondern weiß. Dabei überragen die Blüten während der Blütezeit von April bis Juni die länglichen, fünfteiligen Blätter („Finger“) nicht. Diese sind unterseits dicht seidig behaart und oberseits fast kahl. Reife Samen werden von Ameisen verbreitet und brauchen zur Keimung sowohl eine vorherige Kälteperiode als auch Licht. In Europa kommt die Art von Frankreich bis nach Russland vor. Sie fehlt auf den Britischen Inseln, in Skandinavien und dem Baltikum. Auch in Deutschland fehlt sie im ozeanisch geprägten Nordwesten. In Berlin ist nur ein größeres Vorkommen in der Wuhlheide bekannt. Das Weiße Fingerkraut ist deutschlandweit gefährdet und in Berlin vom Aussterben bedroht.