Skabiosen-Flockenblume
Centaurea scabiosa L.

Die Skabiosen-Flockenblume, die zur Familie der Korbblütler gehört, kann bis zu 120 cm hoch werden. Die mehrjährige, krautige Pflanze hat einen rauen, kantigen Stängel, der sich über der Mitte verzweigt. An diesem sind von Juni bis August die auffallend dunkel rotvioletten Blütenköpfchen zu sehen. Diese sind von zerfranst aussehenden, ausladenden Hüllblättern eingefasst und bestehen aus vielen röhrenförmigen Einzelblüten. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten. Die Ausbreitung der Samen geschieht meist durch Ameisen, aber auch Windausbreitung ist möglich. Die Skabiosen-Flockenblume ist eine wichtige Futterpflanze für verschiedenste Schmetterlingsarten und deren Raupen. Die Art ist auf Trocken- oder Halbtrockenrasen, Äckern sowie an Wegrändern zu finden. Die Skabiosen-Flockenblume ist in Europa und West-Asien einheimisch. In Sachsen ist der Bestand durch Eutrophierung, Verbuschung und das Verschwinden der typischen Lebensräume stark abnehmend und inzwischen gefährdet.