Liegender Ehrenpreis
Veronica prostrata

Der Liegende Ehrenpreis gehört zu den Wegerichgewächsen. Anders als die meisten Ehrenpreise besitzt er fünf Kronblätter, von denen eines wesentlich kleiner als die anderen ist. Die Art bildet viele niederliegende (lat. prostratus) Stängel die oft sternförmig ausgebreitet sind. Am Ende der Stängel sind unverzweigte Blütenstände zu finden, die zur Blütezeit von April bis Mai hellblaue Blüten tragen. Die Art ist selbststeril und daher auf Fremdbestäubung durch Insekten angewiesen. Die Blätter sind beidseitig dicht kurz behaart. Der Liegende Ehrenpreis bevorzugt kalkreiche Trockenrasen. Er ist von Deutschland bis nach Russland verbreitet und fehlt im nördlichen und südlichen Europa. In Deutschland hat er seinen Schwerpunkt im Mitteldeutschen Trockengebiet, im Oberrheingraben und zerstreut in Brandenburg. Seine Verbreitung in Berlin beschränkt sich auf die Stadtränder in Köpenick, Spandau und Zehlendorf. Deutschlandweit ist er als gefährdet, in Berlin als stark gefährdet eingestuft.