Heide-Nelke
Dianthus deltoides

Die Heide-Nelke gehört zu den Nelkengewächsen. Ähnlich wie die Kartäuser-Nelke blüht sie leuchtend purpurn, allerdings sind die Blütenblätter weiß punktiert und tragen eine dunklere Zeichnung, die sich über alle fünf Blütenblätter zu einem kleinen Ring vereinigt. Die Blüten stehen einzeln am Ende der Stängel. Die Grundblätter sind kurz und oval geformt. Die Blüten werden von Faltern besucht. Die reifen Samen werden aus trockenen Kapseln ausgestreut und durch Tiere, Wind und Wasser verbreitet. Sie brauchen eine Kälteperiode, um keimfähig zu werden. Die Art besiedelt kalk- und nährstoffarme Sandtrockenrasen und Wegränder. In Europa kommt sie von den Britischen Inseln bis nach Griechenland und von Spanien bis ins Baltikum vor. Sie ist deutschlandweit verbreitet und steht unter besonderem Schutz. Da die Bestände in Berlin zurückgehen, steht sie hier inzwischen auf der Vorwarnliste.